Ratgeber

Romantischer Brauch: Hochzeitstauben fliegen lassen

Bei der Hochzeit weiße Tauben fliegen zu lassen ist eine alte Tradition, die Glück bringen soll. Die weißen Hochzeitstauben werden nach der Trauung freigelassen und symbolisieren Liebe, Frieden und Treue. Ein Taubenpärchen das zueinandergefunden hat bleibt ein Leben lang zusammen, dies wünscht man auch dem Brautpaar.
Mittlerweile wird diese wunderschöne Tradition bei Hochzeiten wieder häufiger gepflegt. Da die Anbieteranzahl inzwischen recht groß ist, möchte ich Ihnen ein paar Empfehlungen mit auf den Weg geben, die bei der Auswahl des Dienstleisters hilfreich sind und Ihnen helfen können seriöse Anbieter von unseriösen Anbietern zu unterscheiden.

Was bei der Anbieterauswahl zu beachten ist

Unseriöse Hochzeitstaubenanbieter züchten Tauben oft nur mit dem Ziel der Gewinn-maximierung. Im Vordergrund stehen dabei die Menge und das Aussehen der Tiere. Statt routinierter trainierter Brieftauben mit ausgeprägtem Orientierungssinn verkaufen sie unerfahrene Jungtiere zu Schnäppchenpreisen. Solche Tiere sind in der Regel nicht in der Lage zum Heimatschlag zurückzufliegen und werden genau genommen ausgesetzt. Das Aussetzen von Tieren ist gemäß Tierschutzgesetz in Deutschland verboten.

Tipp:
Beauftragen Sie nur Anbieter die ihre Tauben persönlich anliefern und auch beim Fliegen lassen der Tauben (Auflass) vor Ort bleiben

Erlaubnis für das zur Schau stellen und Auflassen von Tauben (nach § 11 Abs. 1 Nr. 1 - 3 des Tierschutzgesetzes)

Beauftragen Sie einen Dienstleister der die amtliche Erlaubnis für das zur Schau stellen und Auflassen von Tauben besitzt. Die Erlaubnis wird vom zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt nur dann erteilt, wenn verschiedene Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu zählt der Nachweis von Fachkenntnissen, der über eine Sachkunde-Prüfung in schriftlicher und mündlicher Form erbracht werden kann. Zum Bestehen dieser Prüfung sind Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung mit Brieftauben notwendig. Außerdem überprüft das Veterinäramt die persönliche Zuverlässigkeit der verantwortlichen Person sowie die tierartgerechte Ernährung, Pflege und Unterbringung der Tiere. Fachkenntnisse zum artgerechten Transport von Tieren müssen ebenfalls nachgewiesen werden, damit die Erlaubnis erteilt wird.

Tipp:
Überprüfen Sie ob eine Erlaubnis für das zur Schau stellen und Auflassen von Tauben gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 1 - 3 des Tierschutzgesetzes  vorliegt.

Geiz ist geil?

Ein Prinzip das vielleicht auf Elektrogeräte und Deko-Hochzeitstauben anwendbar ist. Bei Tieren sollten andere Kriterien bei der Anbieterauswahl eine Rolle spielen.
Gut ausgebildete weiße Brieftauben, die nach dem Auflass wieder zum Heimatschlag zurückkehren, sind teuer. Die Ausbildung ist aufwendig und dauert lange. Junge Brieftauben müssen monatelang trainiert werden, bis sie längere Strecken bewältigen können. Im Gegensatz zu klassischen Brieftauben, die immer in dieselbe Richtung fliegen, müssen weiße Hochzeitstauben alle vier Himmelsrichtungen trainieren. Nach jeder Winterpause, ist im Frühjahr eine Trainingsphase notwendig, damit die Tauben wieder fit werden um längere Strecken zu reisen.
Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihnen tatsächlich rein weiße Brieftauben angeboten werden.

Tipp:
Vorsicht bei niedrigpreisigen Angeboten (eine akzeptable Preisspanne für 10-15 rein weiße Brieftauben liegt bei 150,00 bis 200,00 Euro)

Sicherer Rückflug

Damit der Einsatz für die Liebesboten auch wirklich ungefährlich ist, gilt es einiges zu beachten. Die Orientierungsfähigkeit der Brieftauben um den Heimweg zu finden, hängt stark vom Wetter, den Dämmerungszeiten und der Fitness der Tiere ab. Bei starkem Regen, Hagel, Nebel, Schneefall oder geschlossener Schneedecke können Brieftauben nicht gestartet werden. Dabei sind, gerade bei weiteren Flügen, die Wetterbedingungen, z. B. Gewitterfronten, im Durchfluggebiet zu beachten.
Die Tauben können auch im Winter aufgelassen werden. Der Auflass der Tauben sollte in den Monaten von Oktober bis April spätestens am frühen Nachmittag erfolgen, damit die Tiere ausreichend Zeit haben ihren Heimatschlag unbeschadet vor der Dämmerung zu erreichen.

Tipp:
Überprüfen Sie, ob der Anbieter genaue Angaben macht, unter welchen Bedingungen die Tauben nicht starten dürfen

Anbieter-Checkliste als PDF-Download (Verlinkung mit http://www.hochzeitstaubennrw.de/checkliste-anbieter.pdf)

Für eine weiterführende Beratung stehen wir jederzeit zur der Verfügung.
Tel.-Nr.: 0202 / 605671 oder  im Internet unter www.hochzeitstaubennrw.de